Zum Inhalt springen

Auswahl der Sprachversion
Bildleiste der Schule

Schwimmen JTFP Berlin - 2017-09

Platz 4 beim Bundesfinale – trotz dezimierter Mannschaft

Kurzfristig musste Nico Kroll der Kapitän des Schwimmteams der Hugo Kükelhaus Schule wegen Krankheit seine Teilnahme beim Bundesfinale in Berlin absagen. Ein Ersatz konnte nicht mehr nominiert werden, sodass die Mannschaft den ganzen Wettbewerb komplett mit 7 anstatt 8 Schwimmern absolvieren musste.

Die intensive Vorbereitungszeit seit den Sommerferien hat sich jedoch gelohnt. Sehr konzentriert, motiviert und gut eingestellt von ihrer Trainerin Monika Güdelhöfer gingen die Kükelhaus Schüler in ihren Wettkampf. In ihren altersabhängigen Wettbewerben 25m/50m Freistil, Brust und Rückenschwimmen konnten alle Schüler und Schülerinnen im Bereich ihrer Bestzeiten schwimmen bzw. diese sogar zum Teil erheblich unterbieten.

Mit diesen super Leistungen konnte der Ausfall von Nico egalisiert werden und der eigentlich angestrebte Platz 4 wurde vollkommen überraschend auch erreicht.

In die Phalanx der Teams aus Berlin, Brandenburg und Schwerin können die Schüler der Hugo-Kükelhaus Schule nicht herankommen. In ihren Reihen standen auch in diesem Jahr wieder zahlreiche Landes- und Nationalkaderathleten, die auch in diesem Jahr beim Bundesfinale einen Deutschen Jugendrekord schwammen.

Auch in diesem Jahr komplettierten zwei Schüler aus dem Förderschulbereich Sehen das Team der Hugo-Kükelhaus Schule, mit dem blinden Schüler Jonas Schlingmann und dem sehbehinderten Schüler Maximilian Kappelhoff konnten alle Teilnehmer untereinander interessante Erfahrungen mit ihren Handicapsbereichen austauschen.

Seit 2013 gibt es das inklusive Bundesfinale in Berlin und zum 5. Mal in Folge konnten die Hugo-Kükelhaus Schwimmer den 4. Platz belegen, eine schon außergewöhnliche Leistung – vor allem unter den Bedingungen in diesem Jahr. An dem Erfolg waren die Schüler und Schülerinnen Railanta Schmidthaus, Celina Piontek, Milly Breuer-Macho, Laura Köberle, Falk Gregor, Maximilian Kappelhoff und Jonas Schlingmann beteiligt.

Der Platz 4 ist den Kükelhaus Schülern vorbehalten, denn im inklusiven Länderstaffelwettbewerb starteten auch vier Kükelhaus Schüler/innen im Team NRW, die in diesem Wettbewerb auch den vierten Platz erreichten.

Doch neben dem sportlichen Wettkampf durften die Schüler und Schülerinnen den Flair der Bundeshauptstadt genießen, dazu zählte sicherlich auch der Besuch des Reichstags.