Zum Inhalt springen

Auswahl der Sprachversion
Bildleiste der Schule

Bundesfinale JTFP in Berlin – Platz 4 für das Kükelhaus Schwimmteam

Bundesfinale JTFP in Berlin – Platz 4 für das Kükelhaus Schwimmteam

Äußerst erfolgreich gestaltete sich das diesjährige Bundesfinale JUGEND TRAINIERT FÜR PARALYMPICS für die Schulen aus NRW. In den Sportarten Leichtathletik und Fußball gewannen die nordrheinwestfälischen Schulen jeweils die Goldmedaille und wurden Bundessieger 2016. Beim Schwimmen belegten die Schwimmer aus NRW Platz 4, wobei hier die Vorherrschaft der Teams aus Berlin, Brandenburg und Mecklenburg-Vorpommern nicht zu durchbrechen ist.

Schwimmen – Hugo-Kükelhaus-Schule

Auch in diesem Jahr ging die Hugo-Kükelhaus-Schule aus Wiehl als NRW-Vertreter an den Start im Schwimmwettbewerb. In den vergangenen Jahren belegte die Kükelhaus Schule Platz 4 im Endergebnis. Dies war auch in diesem Jahr das erklärte Ziel des Teams, da man die Vorherrschaft der unter ‚Profibedingungen‘ trainierenden Teams aus Berlin, Brandenburg und Mecklenburg Vorpommern nicht brechen kann.

Dank vieler persönlicher Bestleistungen in den verschiedenen Schwimmdisziplinen konnten sich die Schüler/innen aus Wiehl gegen die Konkurrenz aus den anderen Bundesländern durchsetzen und wieder Platz 4 im Endergebnis belegen (hinter den Teams aus Berlin, Brandenburg und Mecklenburg-Vorpommern) und damit die ‚Goldmedaille‘ der Amateurmannschaften gewinnen.

Ein großer Dank geht an die Organisatoren dieses Wettbewerbes, die es schaffen einen wirklich inklusiven Wettkampf zu gestalten. Der gemeinsame Einzug, die‘ Come together Staffel‘ (übrigens Platz 5 für das NRW Team), abwechselnde JTFO und JTFP Wettbewerbe und der gemeinsame ‚Länderlagerplatz‘ machen die Inklusivität dieses Wettbewerbes aus.

Auch in diesem Jahr war das Bundesfinale JTFP ein Highlight im Leben der teilnehmenden Schüler/innen aus NRW. Das gemeinsame JTFP Hotel, vielfältige Begegnungen der Schüler/innen untereinander, der grandiose Abschlussabend, die Berlinatmosphäre,…. machen die Besonderheit des Bundesfinales aus. Den Stellenwert des Bundesfinales JTFP verdeutlichte auch der Präsident des Deutschen Behinderten Sportverbandes - Friedhelm Julius Beucher. Er kam direkt aus Rio von den Paralympics und stattete den Schülern und Schülerinnen des Bundesfinales JTFP einen Besuch ab.